• Linked In
  • Google
  • Xing
Logo Keilir
Schreiben Sie uns:
kontakt@keilir-ub.de
Bahnhofstraße 1
21244 Buchholz i. d. Nordheide
Rufen Sie uns an:
+49 (4181) 928 88 91

Fachliche Beratung

Fachliche Beratung und Konzeption im Meldewesen

Die fachliche Beratung ist vielseitig und dynamisch. Neuerungen und Änderungen gesetzlicher Anforderungen auf nationaler und internationaler Ebene, Fusions- und Migrationsprojekte sowie Neuausrichtungen in der IT-Architektur sind in vielen Fällen die Treiber für unsere Projekteinsätze.

Die Projekte gewinnen immer mehr an Komplexität und Dynamik, da bei unseren Kunden häufig mehrere Projekte miteinander verknüpft sind und somit die unterschiedlichen Projektziele harmonisiert werden müssen. In der Konzeptionsphase eines Projektes liegt unser Hauptaugenmerk sowohl in der Fachlichkeit als auch in der Berücksichtigung der konkreten Anforderungen und Besonderheiten des jeweiligen Kunden. Um eine klare Abgrenzung zu anderen Projekten und Themen zu ermöglichen, bildet ein Soll-Ist-Abgleich die Basis unserer Arbeit.

Die dadurch geschaffene Transparenz ermöglicht zusätzlich, Abhängigkeiten innerhalb des Projektes und zu anderen Themen des jeweiligen Kunden zu bewerten sowie konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten. Die bankfachliche Beratung und Konzeption ist situativ durch Analysen zu ergänzen, um Handlungsmöglichkeiten mit ihren Voraussetzungen und Folgen zu identifizieren und ggf. Steuerungsimpulse ableiten zu können.

Unser Tätigkeitsbereich umfasst aufsichtsrechtliche und statistische Themen über alle Bankprodukte auf nationaler und internationaler Ebene. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Sicherstellung der Konformität mit gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorgaben und bilden dabei häufig das Bindeglied zwischen Fachbereich und IT.

Fachliche Beratung und Konzeption im Risikomanagement

Gerne unterstützen wir unsere Kunden in der Überwachung und Bewertung von internen und externen Risiken. Mit einer Ableitung von Handlungsempfehlungen zu den MaRisk und BAIT beginnt für uns der regulatorische Teil des Risikomanagements. Die wesentlichen Treiber für ein ertragsorientiertes und steuerndes Management sehen wir zusätzlich in sich immer rasanter entwickelnden Märkten, dem enger werdenden Wettbewerb und weiterer Digitalisierung. Eine Harmonisierung von ökonomischer und regulatorischer Steuerung wird dadurch zunehmend herausfordernder.

Neben der Risikominimierung sind insbesondere Maßnahmen zur Prävention für uns im Fokus. Unsere Unterstützungsleistung erstreckt sich von Risikoinventuren über Steuerungsentwicklung bis hin zu Umsetzungen in den Systemen unserer Kunden, um die geforderte Transparenz von Risikopositionen zu ermöglichen. Wir sind insbesondere im Umfeld der Liquiditätsrisiken, der Kreditrisiken, der operationellen Risiken und weiterer unternehmerischer Risiken beheimatet. Eine nachhaltige Expertise weisen wir zusätzlich im Bereich der ESG-Risiken auf.

Geschäftsprozessoptimierung

Durch unsere umfassende Erfahrung in allen Bereichen des Meldewesens und des Risikomanagements sind wir in der Lage, die Geschäftsprozesse unserer Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu optimieren. Die zunehmende Komplexität sowie die stetig steigenden regulatorischen und ökonomischen Anforderungen erfordern laufende Anpassungen in der produktiven Meldungserstellung.

Wir können aufgrund unserer Expertise aus langjährigen leitenden Linienfunktionen die Erstellung von externen Meldungen in den Bereichen Statistik, Solvenz, Kredit, Liquidität, Abwicklung und weitere Bankprozesse temporär unterstützen und dabei mögliche Prozessverbesserungen identifizieren und umsetzen.

Auch agile Prozessmanagement-Methoden sind für eine Harmonisierung, Effizienzerhöhung und Qualitätssteigerung unerlässlich. Sowohl interne Kontroll-Prozesse als auch Methodenhandbücher und originäre (Zu-) Meldungsprozesse haben wir bereits zur Zufriedenheit unserer Kunden neu gestaltet.

„Bei KEILIR wird im Rahmen des jährlichen Mitarbeitergesprächs ein beidseitiges offenes Feedback gelebt und die persönliche Weiterentwicklung aktiv geplant und umgesetzt.“

Andrea Engmann, Assistenz der Geschäftsführung